Gründerökosystem Ostbrandenburg

Das Modellprojekt Gründerökosystem Ostbrandenburg basiert auf dem Aktionsplan des Interreg Europe Projekts SPEED UP. Der Aktionsplan identifiziert und beschreibt erfolgreiche Modelle und Initiativen der Gründungsförderung in anderen Regionen Europas, die auch für Brandenburg zu erwägen sind. Diese werden nun im Rahmen des Modellprojekts überführt.
Das Modellprojekt hat das Ziel, den Stand des Gründerökosystems Ostbrandenburg zu ermitteln, bestehende Angebote und Defizite zu beschreiben sowie Strategien für eine Weiterentwicklung aufzuzeigen.


Das Projekt basiert auf drei Säulen:

  1. Mapping des Gründerökosystems Ostbrandenburg
  2. Entwicklung einer Gründerplattform Ostbrandenburg
  3. Weiterentwicklung und Test von IT-gestützten- Formaten zur Gründungsbetreuung


Die Erfassung des regionalen Gründerökosystems mit seinen Akteuren ermöglicht es zunächst einen Überblick über die regionalen Angebote zu erhalten, die Stärken und Schwächen zu analysieren und anschließend Handlungsstrategien zu entwickeln, die auf ein verbessertes Angebot, wie auch einen verbesserten Zugang für GründerInnen und Startups ermöglichen.


Dabei werden neben den Angeboten der ESF/EFRE basierten Gründungsförderung weitere Akteure und deren Unterstützungsleistungen mit einbezogen (u.a. Angebote von Kommunen, Coworking- Spaces, Fab-Labs, Technologie- und Gründerzentren, Gründungs- und Unternehmensnetzwerke, Angebote von Verwaltungen und Kammern, Finanzierer, VC und Business Angels sowie Wettbewerbe für GründerInnen).


Aufbauend auf den Ergebnissen werden Strategien entwickelt, um vorhandene Lücken im Angebot zu schließen, Überschneidungen zwischen den Angeboten abzubauen und die Reichweite zu erhöhen. Zugleich sollen bestehende Einschränkungen in der Nutzung der Angebote für bestimmte Zielgruppen abgebaut werden.


Die Ergebnisse aus dem Mapping sollen in eine interaktive Karte überführt werden, auf welcher die einzelnen Angebote und die dahinterstehenden Akteure dargestellt sind. Diese Karte soll zu einem Wegweiser im Gründerökosystem Ostbrandenburg entwickelt werden.
Weiterhin werden im Rahmen dieses Projektes digitale Angebote für GründerInnen, wie Webinare und Online-Coachings geprüft und ausgebaut.


Das Projekt wird gefördert durch das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Energie aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und des Landes Brandenburg.

 

Ansprechpartner:
Elisa Rehse
Projektleitung
STIC Wirtschaftsfördergesellschaft Märkisch-Oderland mbH
Garzauer Chaussee 1 a
15344 Strausberg
 
Tel.: +49 (0) 159 - 0615 0479
E-Mail: e.v.rehse@stic.de