22.03.2021

Online-Workshop „Interkulturelle (DE-PL) Kommunikation in den sozialen Medien“

„Gibt es Unterschiede bei der Kommunikation in den sozialen Netzwerken in Deutschland und Polen? Welche Beispiele für eine erfolgreiche deutsch-polnische Social-Media-Strategie gibt es?“

Sie führen ein Unternehmen und möchten sowohl in Deutschland als auch in Polen erfolgreiches Social-Media-Marketing betreiben? Dann laden wir Sie herzlich zu unserem Online-Workshop zum Thema „Interkulturelle (DE-PL) Kommunikation in den sozialen Medien“ ein.

Die Veranstaltung findet am Dienstag, den 30. März 2021 von 10.00 bis 12.00 Uhr über die ZOOM-Plattform statt. Die Teilnahme an dem Workshop ist kostenlos.
Thema dieser Veranstaltung sind die Kommunikationsunterschiede insbesondere im Bereich der sozialen Medien im deutsch-polnischen Kontext. Die eingeladene Expertin wird dabei gemeinsam mit den Teilnehmern die Kommunikationsunterschiede näher betrachten und durch verschiedene Fallbeispiele die kommunikativen Grundkompetenzen der jeweiligen Seite reflektieren. Ebenso werden mit ihr vorhandene Social-Media-Kampagnen analysiert um das Verständnis und die Flexibilität für eine erfolgreiche Kommunikation zu entwickeln. Offene Fragen werden am Ende des Workshops besprochen. Im Anschluss haben die Teilnehmer die Möglichkeit auf die Lehrmaterialien zuzugreifen und erhalten einen vierwöchigen Zugang zu einer Online-Plattform um das Gelernte auf Englisch zu wiederholen und zu trainieren. Der Workshop wird auf Deutsch durchgeführt und nach Polnisch simultan übersetzt.

Das Programm der Veranstaltung können Sie hier herunterladen.


Die Anmeldung erfolgt bis zum 29.03.2021 mit dem Anmeldeformular  per E-Mail an sbc@stic.de. Nach der Anmeldung erhalten Sie den Link für das ZOOM-Webinar.

 

Die Veranstaltung wird im Rahmen des Projektes "Grenzüberschreitendes Netzwerk von Service- und Beratungsstellen als Motor für die deutsch-polnische Zusammenarbeit in der Euroregion Pomerania und dem Landkreis Märkisch-Oderland" durchgeführt, das von der Europäischen Union - Kooperationsprogramm Mecklenburg-Vorpommern/Brandenburg/Polen im Rahmen des Ziels "Europäische territoriale Zusammenarbeit" des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) kofinanziert wird.